Wie lässt sich der Wert einer Sammlerpuppe möglichst exakt bestimmen?

Das Sammeln von Puppen, insbesondere Künstlerpuppen und antiken Puppen, konnte als Hobby in den letzten Jahren große Erfolge feiern. Es gibt immer mehr Liebhaber dieser Spielzeuge, was sich naturgemäß auch in steigenden Preisen niederschlägt. Wirklich gut erhaltene Exemplare, die für Beträge bis zu 3.000.- € gehandelt werden, sind heute keine Seltenheit mehr. Und sogar beschädigte und stark abgenutzte Puppen erzielen immer noch problemlos vierstellige Preise.

Allerdings gilt dies längst nicht für jede Puppe. Es gibt eine ganze Reihe von Kriterien, die eine wertvolle Sammlerpuppe von einer Puppe mit geringem Wert unterscheiden. Die wichtigsten dieser Kriterien sind:

Das Alter

Tendenziell lässt sich sagen: Je älter die Puppe ist, desto wertvoller wird sie auch werden. Doch Vorsicht: Das gilt nicht für alle Puppen. Es hängt in der Regel noch von weiteren Faktoren ab, wie sich der Wert einer Puppe entwickelt. Insgesamt gelten jedoch Puppen, die vor dem Zweiten Weltkrieg produziert wurden, heute als besonders begehrt unter Sammlern.

Die Marke

Wer denkt, dass die große und bunte Markenwelt eine Erfindung unserer Zeit wäre, der irrt sich gewaltig. Schon vor vielen Jahrzehnten galten die Puppen bestimmter Marken als besonders begehrt, und daran hat sich bis heute kaum etwas geändert. So erzielen zum Beispiel die Puppenmodelle von Käthe Kruse, Schildkröt, Kestner oder Zapf meist wesentlich höhere Preise, als Puppen, die von unbekannten Machern hergestellt wurden.

Die Auflage

Naturgemäß gilt hier: Je geringer die Auflage, desto besser die Preisprognose. Puppen, von denen nur ganz wenige Exemplare in Handarbeit hergestellt wurden, sind bei Sammlern besonders begehrt. Dazu gehören zum Beispiel Sonderedition oder auch Puppen mit Fehlern, die oftmals sogar Einzelstücke darstellen.

Die Nachfrage

Die Nachfrage nach verschiedenen Puppenmodellen oder Ausführungen kann sich mit den Jahren durchaus eklatant ändern. Es gibt regelrechte Modewellen auch in der Szene der Puppensammler, in deren Rahmen beispielsweise Puppen aus einem bestimmten Material für einen gewissen Zeitraum besonders begehrt sind. Auch auf bestimmte Marken kann dies zutreffen. Wer seine Puppe in einer solchen Hochphase zum Verkauf anbietet, erhält höchstwahrscheinlich einen deutlich besseren Preis.


Alle und weitere Meldungen im Archiv: Trends, Infos und News zu Puppen



[ © Das Copyright liegt bei www.puppen-store.de | Wissenswertes zum Kauf oder Sammeln von Puppen]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.puppen-store.de